Projekte

 

Simone Stiefbold

Prodigien, Wetterhexen und das Wüten der Natur. Deutungen und Bedeutungen von Naturkatastrophen

Seminar im Fach Europäische Ethnologie an der Philipps-Universität Marburg, Wintersemester 2008/09
 

Extreme Wetterphänomene, Kometensichtungen und Sturmfluten wurden und werden unterschiedlich gedeutet und unterliegen differenzierten Bedeutungsmustern. Einen Blick auf die Kulturgeschichte der Naturkatastrophen ermöglicht uns einen Einblick in den Umgang mit Unbekanntem, Bedrohlichem, dem Verhältnis von Natur und Kultur und zeigt uns den kultivierenden und kulturellen Umgang mit Ereignissen auf, die kontingent aber auch in logischer Abfolge gedacht werden können, vom Menschen abhängig und vom Menschen unabhängig, metaphysisch und naturwissenschaftlich gedeutet.

In dem Seminar wird eine Einbettung von Naturkatastrophen in das jeweilige Bedeutungsgewebe exemplarisch (Erdbeben von Lissabon , Sturmflut 1777 etc.) versucht und diskutiert.